Dienerstraße 12   ·    80331 München    ·    Tel. 089 21 66 918 -0    ·    info@praxis-alter-hof.de Deutsch | English
Deutsch | English

EKG

Die Elektrokardiographie (EKG) ist eine wichtige kardiologische Untersuchungsmethode, mit der die Herzstromkurve (= Erregungsablauf am Herzen) in Ruhe aufgezeichnet wird.

Wozu braucht man ein EKG?

Der Arzt erhält durch das EKG Auskunft über:

  • Herzrhythmus  und -frequenz
  • Störungen der Erregungsbildung, -ausbreitung und -rückbildung

Durch Kurvenveränderungen im EKG können z.B. folgende Krankheiten erfasst werden:

  • Herzinfarkt
  • Herzrhythmusstörungen
  • Herzmuskel(beutel)entzündungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Wirkung / Nebenwirkungen bestimmter Medikamente

 

Wie funktioniert ein EKG?

Im Herz befindet sich ein spezielles Reizbildungs und -leitungssystem, in dem die elektrische Erregung entsteht und sich ausbreitet. Dadurch wird die Kontraktion des Herzens und damit seine Pumpfunktion ermöglicht. Die elektrischen Impulse werden mit Hilfe von Elektroden (Metallplättchen) abgeleitet, die hierzu auf den Armen, Beinen und dem Brustkorb angebracht werden. Ein EKG-Gerät verstärkt diese Impulse und stellt sie als EKG-Kurve auf einem Bildschirm dar oder druckt sie auf einem Papierstreifen aus.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen