Im Zuge der neuen
Datenschutz-Grundverordnung DSVGO
müssen wir Sie darauf hinweisen, dass diese Webseite Cookies verwendet.

Es werden KEINE Informationen gesammelt, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren oder Funktionen für soziale Medien anbieten zu können.
Es werden KEINE Informationen weitergegeben.

Cookies erleichtern jedoch die Bereitstellung unserer Dienste und sorgen für die Sicherheit dieser Seite.
Hier finden Sie weitere Informationen >>.

Mit der Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.
 
  Dienerstraße 12   ·    80331 München    ·    Tel. 089 21 66 918 -0    ·    info@praxis-alter-hof.de Deutsch | English
Deutsch | English

Farbduplexsonographie


FarbduplexsonographieWas ist die Farbduplexsonographie der hirnversorgenden Gefäße?

Die Duplexsonographie ist eine Ultraschallmethode, die in der Diagnostik von Erkrankungen der Blutgefäße eingesetzt wird. Am häufigsten werden die Halsschlagader sowie die Gefäße der Arme und Beine untersucht. Aber auch die größeren Gefäße im Bauchraum lassen sich durch diese Untersuchungsmethode gut darstellen.

 

Wozu dient die Farbduplexsonographie der hirnversorgenden Gefäße?

Die  Duplexsonographie dient zur Diagnostik von Gefäßerkrankungen.
Bei folgenden Krankheiten kommt die Untersuchung zum Einsatz:

  • Arteriosklerotische Gefäßveränderungen
  • Gefäßverengungen (sog.Stenosen)
  • Verlaufskontrolle nach Gefäßoperationen
  • Entzündliche Gefäßerkrankungen
  • Thrombosen
  • Vorsorgeuntersuchung bei Gefäßrisikofaktoren (Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörung

 

Wie funktioniert die Farbduplexsonographie der hirnversorgenden Gefäße?

Die Patientin / der Patient liegt auf dem Rücken auf der Untersuchungsliege (s.Abb.).
Mit einer Ultraschallsonde wird das zu untersuchende Gefäßgebiet dargestellt.
Gleichzeitig misst der Arzt  mittels der sog. Dopplersonographie Flusssignale (farbig oder graphisch dargestellt).

 

 

Was ist die Farbduplexsonographie der Nierenarterien?

Unter  der Farbduplexsonographie der Nierenarterien versteht man die Ultraschalluntersuchung der Nierengefäße. Der Untersuchungsablauf entspricht der Duplexsonographie der Halsgefäße. Diese Untersuchung wird vor allem im Rahmen einer Hochdruckdiagnostik zum Ausschluß einer Verengung der Nierenarterien durchgeführt. Eine solche Gefäßverengung kann unter Umständen zur Entstehung eines Bluthochdrucks führen.